15 Tipps um Abzunehmen & Gewicht zu verlieren

15 Tipps um Abzunehmen & Gewicht zu verlieren

15 Tipps um abzunehmen & Gewicht zu verlieren

Der Gewichtsverlust ist wahrscheinlich der häufigste Grund, warum man anfängt zu trainieren.

Probiere diese 15 Tipps, um das Fett zu sprengen.

1. Konzentriere dich nicht darauf, Gewicht zu verlieren

Konzentriere dich darauf, gesund zu essen und zu trainieren, anstatt dich auf Gewichtsabnahme zu konzentrieren.

2. Öfters essen

Kleinere Mahlzeiten, die regelmäßig gegessen werden, halten Deinen Stoffwechsel hoch und helfen Dir, mehr Fett zu verbrennen.

3. Kalorien reduzieren

Dies ist ein offensichtlicher Punkt, der jedoch hervorgehoben werden sollte. Du kannst KEIN Gewicht verlieren, wenn Du kein Kaloriendefizit erzeugst.

4. Nimm mehr Protein zu Dir

Das ideale Menü zur Fettverbrennung enthält eine große Menge Eiweiß.

5. Nimm die richtigen Fette zu Dir

Fette sind für Deine Ernährung sehr wichtig. Denke an öligen Fisch anstelle von gesättigten Fetten aus frittierten Lebensmitteln.

6. Konsequentes Training

Um ein Kaloriendefizit zu erzeugen und den Körper zu straffen, MUSST Du regelmäßig Krafttraining durchführen. Plane deshalb 3-4 Stunden pro Woche ein.

7. Wiege und messe Dich wöchentlich

Man sollte sich nur morgens, nach dem Aufstehen auf die Waage stellen. Direkt nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser trinken und vor dem Wiegen noch mal auf Toilette gehen.

Sorge dafür, dass das Gewicht abnimmt, indem Du dich wöchentlich wiegst. Stelle dich am besten immer Mittwochs auf die Waage. 😉

Höchstens 1x pro Woche, damit man mit den Ergebnissen was anfangen kann. Tu es nicht häufiger, da das Körpergewicht schwanken kann. Wenn die Waage nicht das gewünschte Ergebnis anzeigt: Cool bleiben!

8. Gürtel statt Waage

Beurteile Deine Abnehmerfolge am besten mit dem Gürtel und nicht mit der Waage. Denn wenn Du weniger isst, aber mehr Sport treibst, wird sich das Ergebnis besser an Deiner schlankeren Taille messen lassen.

Frauen mit ­einem Taillenumfang über 80 Zentimeter und Männer mit einem über 94 Zentimeter ­haben ein nachweislich erhöhtes Risiko, dereinst an Diabetes Typ II oder Herz-Kreislauf-Krankheiten zu erkranken.

Tipp: Messe Deinen Gewichtsverlust an Deiner Lieblingsjeans. Wenn diese beginnt lockerer zu sitzen, bist Du auf dem rich­tigen Weg. Im Idealfall esse zwei Stunden nach dem Sport nichts, damit die Fettverbrennung ungestört weiterläuft.

Dies könnte Dich ebenfalls interessieren »  5 Schritte, wie man von einem Gewichtsverlust-Plateau wieder weg kommt!

9. Reduziere den Zucker

Zucker verursacht Insulinspitzen, und der Zucker in Deinem Kaffee oder Tee kann sich im Laufe eines Tages wirklich summieren. Probiere grünen Tee, der reich an Antioxidantien ist und Fett verbrennen kann.

10. Halte es heiß

Wusstest Du, dass eine Änderung der Wassertemperatur, des Getränkes das Du trinkst, Deinen Stoffwechsel beschleunigt und Du mehr Kalorien verbrennen kannst? Also, heiße Getränke trinken!

11. Hungere nicht

Wenn Du hungerst, fordert dein Körper nur dazu auf, den Stoffwechsel zu verlangsamen, da er der Meinung ist, dass es eine Hungersnot gibt, die Fett speichert.

12. Fett versus Muskeln

Ein Kilogramm Fett ist dreimal so voluminös wie ein Kilogramm Muskeln. Wer also weniger isst und gleichzeitig mehr Sport betreibt, sieht das Resultat der veränderten Lebensweise vielleicht gar nicht auf der Waage, kann aber den Gürtel trotzdem spürbar enger schnallen.

Sicher ist: Zum Abnehmen gehört neben der Ernährungsumstellung auch mehr Bewegung. Es wird vor allem Krafttraining empfohlen. Dadurch erhöht sich nämlich der Kalorien-Grundumsatz deines Körpers.

13. Eiweißpulver – Ja oder Nein?

Also weil ich immer wieder lese, Eiweißpulver ist Schwachsinn, hilft nichts, usw.

Eiweißpulver ist für die meisten gar nicht mehr wegzudenken.

Beispiel: Ich wiege 90 kg. Sollte also ca.180g Eiweiß zu mir nehmen. Täglich!

Ein ausgelöstes Huhn erreicht diese Nährwerte bei 800g. Nun isst man aber nicht jeden Tag Huhn. Und schon gar nicht so viel. Genauso verhält es sich mit allen anderen Fleischsorten.

Eiweißshakes sind quasi Helferlein, wenn man mit normaler Ernährung nicht auf die gewünschte Eiweißmenge kommt.

Ich nehme dieses Eiweißpulver und bin damit voll zufrieden. Es schmeckt sehr gut und hat nebenbei 30-50 g pro Shake.

14. Weniger isst oft mehr

Du nimmst rund ein Fünftel weniger Kalorien zu dir, wenn Du als Vorspeise eine Suppe isst.

15. Frühstück muss nicht sein

Lasse das Frühstück aus, wenn Du morgens noch keinen Hunger hast. Brauchst Du jedoch etwas im Magen, gönne Dir etwas Nachhaltiges wie Schinken oder Tomaten.

Hast Du eigentlich schon, das kostenlose Fitness-Probepaket?
Nein? Dann klicke jetzt hier