10 Zeichen, ob Du Candida hast + 3 Schritte, um es auf natürliche Weise zu heilen!

10 Zeichen, ob Du Candida hast + 3 Schritte, um es auf natürliche Weise zu heilen!

Candida kann alle möglichen Probleme im Körper verursachen, und das Schlimmste ist, dass die meisten Menschen nicht einmal wissen, dass sie es haben…

Was ist Candida?

Candida ist eine Pilzart, eine Form von Hefe, die im Mund und im Darmtrakt vorkommt. Es hilft bei der Nährstoffaufnahme und der Verdauung. Die Probleme treten auf, wenn Candida überproduziert wird.

Wenn das Immunsystem beeinträchtigt ist, kann das gesunde Gleichgewicht der Candida im Körper gestört werden und eine Pilzinfektion verursachen. Dies kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden.

Die Einnahme von Antibiotika kann zu viele der gesunden Bakterien im Körper abtöten und eine Candida auslösen. Der übermäßige Konsum von Alkohol, Zucker, raffinierten Kohlenhydraten und fermentierten Lebensmitteln sind ebenfalls übliche Faktoren, die zu einem übermäßigen Wachstum von Candida führen können.

Das Überwachsen von Candida kann Verwüstungen im Körper verursachen und zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führen.

Die folgenden Symptome helfen Dir zu bestimmen, ob Du Candida hast, und danach wirst Du lernen, wie man sie heilen kann!

1. Mundsoor

Wir werden mit einem der häufigsten Symptome beginnen und welches am einfachsten zu erkennen ist. Mundsoor ist einfach ein Überwachsen von Candida im Mund.

Die Symptome der Mundsoor sind:

  • Weiße Beschichtung von Zunge, Wangen und Mandeln
  • Weiße, erhabene Läsionen auf der Zunge oder im Mundbereich
  • Schlechter Atem
  • Rötung oder Schmerzen im Mund
  • Geschmacksverlust
  • Blutungen oder Risse im Mund

Wenn Du eines oder mehrere dieser Symptome hast, dann hast Du wahrscheinlich Candida.

2. Pilzinfektionen der Haut und der Nägel

Candida kann Pilzinfektionen wie Fußpilz und Pilz in den Fußnägeln verursachen. Wenn diese Infektionen häufig auftreten, insbesondere nach einer Behandlung, hast Du möglicherweise Candida.

3. Chronische Müdigkeit

Dies ist möglicherweise etwas schwieriger zu bestimmen, da chronische Müdigkeit durch verschiedene Faktoren verursacht werden kann, nicht nur durch Candida.

Ein Ungleichgewicht im Immunsystem und Verdauungssystem, die beide Symptome von Candida sind, kann ebenfalls zu chronischer Müdigkeit führen.

Wenn Du unter chronischer Müdigkeit oder Erschöpfung leidest, obwohl Du jede Nacht genug Ruhe bekommst, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Du Candida hast.

4. Chronische Nebenhöhleninfektionen und andere Allergiesymptome

Candida kann Symptome im Zusammenhang mit Nasennebenhöhlen und Allergien verursachen, einschließlich Nasentropfen, Fieber, Husten, Mundgeruch, Kopfschmerzen, Sinusdruck und Stauungen.

Dies kann auch schwieriger zu erkennen sein, wenn Du jemand bist, der bereits häufig unter Allergien und Nebenhöhlenproblemen leidet.

Lese die anderen Symptome sorgfältig durch, um festzustellen, ob Du auch an anderen Symptomen leidest.

So kannst Du feststellen, ob Candida das zugrunde liegende Problem ist oder nicht.

5. Starkes Verlangen nach Zucker

Wenn das Immunsystem und das Verdauungssystem beeinträchtigt sind, leidest Du wahrscheinlich an Mangelernährung, da der Körper die Nahrung nicht richtig verarbeiten kann und Nährstoffe aufnehmen kann.

Diese Ungleichgewichte können zu starkem Verlangen nach Zucker führen. Dies macht die Situation noch schlimmer, da Zucker das Wachstum von Candida fördert und das Problem verschlimmert.

6. Schwierigkeiten beim Konzentrieren oder Fokussieren (Brain Fog)

Candida kann alle möglichen psychischen Probleme verursachen, die normalerweise alle unter die Kategorie „Gehirnnebel“ fallen.

Zu den häufigsten Symptomen zählen Konzentrationsschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche, mangelnde Koordination, Gedächtnisverlust und sogar Stimmungsschwankungen.

Diese Symptome können auch als Folge von schwerem Stress auftreten. Versuche daher, eines oder mehrere der anderen Symptome auf der Liste zu identifizieren.

7. Hormonstörungen

Candida kann tatsächlich eine Substanz produzieren, die Östrogen nachahmt. Ein hormonelles Ungleichgewicht kann zu vermindertem Sexualtrieb, früherer Menopause, PMS, Migräne, Völlegefühl und Gewichtszunahme führen.

Dies sind auch häufige Symptome, an denen Frauen unter ihrer Periode leiden.

Höre also auf Deinen Körper und schau, ob Du Symptome feststellen kannst, die anders sind als bei deinem normalen monatlichem Zyklus.

8. Schwaches Immunsystem

Wie bereits erwähnt, kann Candida-Überwucherung auftreten, wenn das Immunsystem beeinträchtigt ist. Dieses Ungleichgewicht kann dazu führen, dass das Immunsystem in einem geschwächten Zustand bleibt, bis die Candida geheilt ist.

Dies könnte Dich ebenfalls interessieren »  11 Bekleidung Tipps fürs Fitnesstraining

Ein geschwächtes Immunsystem kann auch viele andere Symptome auf dieser Liste verursachen. Wenn Du dich oft schwach, krank und müde fühlst, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Du Candida hast.

9. Verdauungsprobleme

Ein übermäßiges Wachstum von Candida tötet die gesunden Bakterien, die im Verdauungssystem leben. Die gesunden Bakterien können Lebensmittel nicht mehr effizient und effektiv verarbeiten. Infektionen, Geschwüre und andere Probleme können auftreten.

Dies kann andere Verdauungsprobleme wie Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Völlegefühl, Krämpfe und andere Magenprobleme verursachen.

10. Harnwegsinfekt

Obwohl dieses Symptom viel seltener ist, ist es dennoch erwähnenswert. Candida kann Harnwegsinfektionen und andere vaginale Infektionen und Probleme bei Frauen verursachen.

Wenn Du an diesen Problemen leidest und diese fortbestehen, hast Du möglicherweise Candida.

Wie wäre es denn mit einigen guten Neuigkeiten?

Es gibt ein Heilmittel! Es gibt tatsächlich einige. Mit den richtigen Schritten kannst Du dich von diesen schrecklichen Symptomen befreien und Candida-Überwucherung im Körper abtöten.

3 Schritte zur natürlichen Heilung von Candida

Schritt 1 – Beseitige Zucker

Zucker fördert das Wachstum von Candida und sollte um jeden Preis vermieden werden. Dazu gehört der Zucker in Früchten.

Vermeide die verarbeiteten Nahrungsmittel, Kohlenhydrate und Zucker, und entscheide dich für etwas grünes Gemüse!

Ich habe einen ganzen Artikel über die Lebensmittel, die Candida töten. Zu diesen Lebensmitteln zählen nicht stärkehaltige Gemüse wie Broccoli, Spargel, Blumenkohl, Blattgemüse und andere.

Schritt 2 – Hole dir die gesunden Bakterien wieder in Deinen Darm.

Wie bereits erwähnt, tötet Candida die gesunden Bakterien, die in Deinem Darm leben, und helfen Dir dabei, Nährstoffe zu verarbeiten und aufzunehmen. Da Candida abgetötet wird, ist es wichtig, das Gleichgewicht der gesunden Bakterien im Darm wiederherzustellen.

Dies kann durch Einnahme eines guten Probiotikums, durch das Essen von griechischem Joghurt und durch Hinzufügen von Apfelessig in der Diät erfolgen.

Ein gutes Probiotikum ist der erste Startpunkt!

Unabhängig davon, welche Ergänzung Du verwendest, solltest Du MINDESTENS 50 Milliarden Probiotika-Einheiten aus mindestens 10 verschiedenen Quellen einnehmen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Während Du nicht nur gekühlte Probiotika kaufen musst, stelle sicher, dass die Verpackung gut verschlossen ist. Es ist auch wichtig, dass die Verpackung dunkel ist (oder undurchsichtig, nicht transparent) , um sie vor Lichtschäden zu schützen.

Dieses speziell zusammengestellte probiotisches Supplement enthält:

  • 180 magensaftresistente, pflanzliche Kapseln pro Dose
  • Sehr umfangreiches Bakterienspektrum mit 18 ausgewählten Bakterienkulturen
  • Direkt mit „Nahrung“ für die Bakterien (Präbiotikum): Bio Inulin aus kontrolliert ökologischem Anbau (DE-ÖKO-001)
  • Hochwertige gefriergetrocknete Kulturen, die den Darm besiedeln (wie z.B. Lactobacillus Acidophilus, Bifidobacterium und weitere)
  • Hochdosiert mit 10 Milliarden KBE pro Tagesdosis (2 Kapseln)
  • Hergestellt in streng geprüften Anlagen in Deutschland
  • Laborgeprüft auf Schwermetalle, Schimmelpilze, Salmonellen, E.Coli und mehr. Die Untersuchung wurde von einem nach DIN EN ISO/IEC 17025 kontrollierten, unabhängigen deutschen Labor durchgeführt. (Das Analysezertifikat finden Sie bei den Produktbildern)
  • 100% vegan

Probiotika ist wichtig, nicht nur für die Darmgesundheit, sondern für die allgemeine Gesundheit.

Probiotika sind eine der besten Lösungen, um Deinen Darm zu heilen, schneller abzunehmen und jeden Tag mit einer gesunden Darmflora zu versorgen!

Schritt 3 – Verbessere die Gesundheit des Darms mit natürlichen Heilmitteln und Ergänzungsmitteln.

Dies kann durch die Einnahme anderer natürlicher Gewürze und Öle als Nahrungsergänzungsmittel erfolgen. Entzündungshemmende Gewürze wie Ingwer, Kurkuma und Zimt können leicht zu Tees und Mahlzeiten hinzugefügt werden.

Organisches, unraffiniertes Kokosnussöl sollte der Diät ebenfalls zugesetzt werden, da die Caprylsäure im Öl enthalten istkämpft direkt gegen Candida und stellt die Magensäure auf normale Werte wieder her.

Stelle sicher, dass Du alle verarbeiteten Lebensmittel sowie die üblichen Allergene wie Milchprodukte und Weizen vermeidest. Diese Lebensmittel enthalten schädliche Inhaltsstoffe, die Candida verschlimmern können. Zucker und Alkohol sollten ebenfalls um ALLE Kosten vermieden werden.